1978–1981

Ca. 60 Ausstellungen mit neuen Werken von 82 verschiedenen Künstlern, darunter Andre, Baldessari, Baselitz, Baumgarten, Becher, Beuys, Borofsky, Broodthaers, Buren, Charlton, Darboven, Disler, Gilbert & George, Judd, Kounellis, LeWitt, Long, Mangold, Merz, Morris, Nauman, Palermo, Penck, Penone, Polke, Richter, Ruscha, Ryman, Weiner
InK, Halle für internationale neue Kunst, Zürich (inkl. 8 InK-Dokumentationen)

Sonderausstellungen:

  • „Robert Ryman: Gemälde 1958-1980“ (Wanderausstellung; mit Katalog)
  • „Hauptwerke der Minimal Art“
  • „Hanne Darboven: Schreibzeit“
  • „With a certain smile?“ (Katalog)
  • „12 junge Künstler aus der Schweiz“ (2 Folgen)
  • „Poetische Aufklärung in der europäischen Kunst der Gegenwart“ (Katalog)
  • „Bruce Nauman“
  • „Joseph Beuys: Das Kapital Raum 1970-1977“

1978–1982

  • „Kunst der 60er und 70er Jahre / Werke aus der Sammlung Crex“
  • (jeweils unterschiedliche Werkauswahl und -einrichtung / mit Katalog):

    • Louisiana Museum, Humlebaek (1978; Louisiana Revy)
    • Städtische Galerie im Lenbachhaus, München (1979)
    • Badischer Kunstverein, Karlsruhe (1980)
    • Kunstverein, Hamburg (1981)
    • Kunsthalle, Basel (1982; eigener Katalog)

1981

  • „Minimal Art“
    • Fundacion Juan March, Madrid (Katalog)
    • Drassanes Reials, Barcelona (Katalog Madrid)

1981/82

  • „Robert Ryman: 1958-1980“
    • Musée national d’art moderne, Centre Georges Pompidou, Paris (Katalog)
    • Städtische Kunsthalle, Düsseldorf (Katalog Zürich 1980)

1983

  • „Kounellis, Merz, Penck“, Kunstmuseum des Kantons Thurgau, Kartause Ittingen, Warth

1983/84–2014

  • Permanente Werk-Installationen von Andre, Beuys, Flavin, Judd, Kounellis, LeWitt, Long, Mangold, Merz, Nauman, Ryman, Weiner
  • Sonderausstellungen in den Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen:
    • „Gilbert & George: Dead Boards“
    • „A.R.Penck“
    • „Polke: Aus der Serie Wir Kleinbürger …“
    • „Gerhard Richter“

1984

  • „Internationale neue Kunst aus der Sammlung MGB“, Kunsthaus Zürich (Katalog)

1988

  • „Robert Ryman“ (Ausstellungseinrichtung), Dia Art Foundation, New York

1991

  • „Alan Charlton“ (Katalog), Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen
  • „Toon Verhoef“ (Katalog), Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen

1992

  • „Robert Ryman: Versions“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen (Katalog)
  • „Robert Ryman“, Renn Espace d’art contemporain, Paris (Katalogbuch)
  • „Yves Klein“, Renn Espace d’art contemporain, Paris

1993

  • „Robert Mangold“ (Retrospektive Wanderausstellung mit ortsbezogenen Einrichtungen; Katalogbuch; bis 1996)
    • Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen
    • Renn Espace d’art contemporain, Paris
    • Westfälisches Landesmuseum, Münster
    • Culturgest, Lissabon (Katalog)
  • „Robert Ryman“ (Ausstellungseinrichtung), Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia, Madrid

1994

  • „Minimal Art?“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen

1995

  • „Luxe, Calme et Volupté: Regards sur le Post-Impressionnisme“ (Eröffnungsausstellung zu: Luxembourg, Ville Européenne de la culture), Casino Luxembourg, Luxemburg (Katalogbuch)
  • „Prix Robert Schuman“ (junge Künstler aus Luxemburg, Frankreich und Deutschland), Salle Robert Schuman, Luxemburg (Katalog)

1995–96

  • „Main Stations: Newman, Pollock, Beuys, Broodthaers, Klein, Warhol, LeWitt, Johns, Stella, Ryman, Kounellis, Nauman, Weiner“, Casino Luxembourg, Luxemburg (Katalog)

1996-97

  • „Bruce Nauman“

1998

  • „Minimal Art“, BBL, Banque Bruxelles Lambert, Brüssel (mit Katalog)

1999

  • „Robert Mangold“, CGAC, Centro Galego de Arte Contemporanea, Santiago de Compostela (Katalog)
  • „Robert Ryman“, Studio 7L, Paris (Katalog: hors-série BeauxArts magazine)
  • „Hanne Darboven: Menschen und Landschaften“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen

2000

  • Carl Andre „Cuts“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen
  • „Robert Ryman“, Haus der Kunst, München (Katalog mit Bonn)

2001

  • „Robert Ryman“, Kunstmuseum Bonn (Katalog mit München)

2002

  • Jannis Kounellis „Senza titolo“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen
  • „Robert Ryman: Avon“, Raussmüller, Basel

2003

  • „Jannis Kounellis und Mario Merz“, Raussmüller, Basel

2005

  • „Carl Andre, 37th Piece of Work“, Raussmüller, Basel

2006

  • „Where are we going? Selections from the François Pinault Collection“ (Carl Andre, 37th Piece of Work; Installation des Ryman-Raums), Palazzo Grassi, Venezia
  • „Robert Ryman“, Inverleith House, Royal Botanic Garden, Edinburgh (Katalog)

2008

  • „Advancing the Experience: Robert Ryman and Urs Raussmüller“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen (Buch zur Ausstellung)
  • „Mario Merz: Isola della frutta“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen (Werk-Monografie)

2009

  • „Mario Merz: Cambiamenti“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen (Werk-Monografien)

2011

  • „Extending Perception: Robert Mangold“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen (Werk-Monografie)

2013

  • „Ein Universum: Drei Werke von Mario Merz“, Raussmüller, Basel (Werk-Monografie)
  • „Jannis Kounellis: Senza titolo (Apollo)“, Raussmüller, Basel
  • “Mario Merz: Isola della frutta“, Hallen für Neue Kunst, Schaffhausen

2015

  • „Jannis Kounellis“, in Kooperation mit Spazio Christian Stein, Milano-Pero

2016

  • „Jannis Kounellis: Campi“, Raussmüller, Basel
  • „Bruce Nauman: Musical Chairs“, Raussmüller, Basel

2017

  • “Bruce Nauman: Floating Room: Lit from Inside”, Raussmüller, Basel